Kategorien
Beiträge der Startseite Demokratie-Revolution Entwürfe

Tacheles, kleine Parteien

Wie soll es weiter gehen mit kleinen Parteien?

Vorweg: Danke, dass ihr da seid! 

Vielfalt in der Demokratie ist wichtig und es gibt viele gute Ideen jenseits der sogenannten Volksparteien. Ihr wisst das, denn darum gibt es euch. Ihr wollt euch nicht mit allmächtigen Präsidien abfinden, die euer Herzensthema als Verhandlungsmasse opfern, um an der Macht zu bleiben oder an die Macht zu kommen.

Ihr habt Unterschriften gesammelt, viel Zeit und Geld investiert, Menschen überzeugt und eure Ideen erklärt.

Und am Ende nimmt niemand wahr, dass ihr die Ideen habt, die den Volksparteien fehlen. Niemand sieht, dass ihr eben doch anders seid und nicht so, wie alle anderen auch.

Ihr geht unter als “Sonstige”, “Andere” oder “Übrige”. Ihr bekommt weder Mandate noch Parteienfinanzierung.

Katerstimmung.

Wie oft kann eine neue Partei bei Wahlen unter 1% bleiben, bevor sie sich auflöst?

Die Lebensdauer einer Kleinpartei beträgt etwa sechs Jahre. Dann haben die Menschen erkannt, dass es nichts mehr wird und sie wenden sich dann doch den etablierten Parteien zu, wählen nicht mehr oder – noch schlimmer – Extremisten.

Parteien, die sich für ein Thema gegründet haben, müssen sich bemühen, ein Vollprogramm aufzustellen, obwohl sie eigentlich nur für das eine Thema brennen. Da kennen sie sich so richtig aus, da macht ihnen keiner was vor. Aber sie wissen, dass sie mit einem Thema alleine kaum eine Chance haben.

Und am Ende hat es trotzdem nicht gereicht, Plakate müssen abgehängt und eingesammelt werden und Menschen resignieren und verlassen die Partei.

Wähler*innen haben nur ein Kreuzchen

Bei einer Wahl müssen sich die Menschen entscheiden. Sie können ihre Stimme nicht aufteilen. Bestimmt würden viele Menschen gerne Themen aus unterschiedlichen Parteien wählen, wenn sie nur könnten.

Was wäre, wenn viele Parteien ihre besten Ideen zusammen legen? Wenn Parteien zusammen ein großes Programm schreiben?

Lasst eure Idee nicht sterben, macht sie stärker!

Aber wie? Die Nichtwähler*innen wollen alle aktivieren, aber kaum jemand schafft es. Menschen haben Angst, ihre Stimme zu verschenken, wenn sie euch wählen. Also wie überzeugen wir sie?

Wir treten mit einem Bündnis an, das nur dazu da ist, die Ideen der kleinen Parteien zu präsentieren und gemeinsam bei Wahlen anzutreten. Das Bündnis hat keine eigenen Inhalte. Es übernimmt, was kleine Parteien einbringen. Und das Bündnis hat keine eigenen Kandidat*innen. Die kommen zu 100% aus den Parteien.

Die letzten Wahlen haben klar gezeigt, dass selbst drängende Themen wie Klimaschutz nicht ausreichen, um in Parlamente zu kommen. Das geht nur gemeinsam.

Zeit für etwas Neues!

Wie wäre es, wenn die kleinen Parteien eigenständig bleiben könnten und ihr Thema vertreten, dies aber trotzdem zusammen tun? Wie wäre es, wenn man für jedes Thema eine spezialisierte Partei hätte, die Menschen versammelt, um ein spezielles Thema zu besetzen und zu erneuern?

Uns fallen da viele Themen und Parteien ein:

  • Klima
  • Mitbestimmung
  • Digitales
  • Naturschutz
  • Europa
  • Bildung
  • Grundeinkommen
  • Demokratie
  • Tierwohl
  • Gleichberechtigung
  • Integration
  • Gesundheit
  • Wirtschaft
  • Gerechtigkeit

Findet ihr euch wieder? Oder habt ihr ein Herzensthema, das in der Liste fehlt? Lasst es uns wissen!

Warum dann nicht gleich fusionieren?

Weil jede Gruppe ihren Stil, ihre bevorzugten Kommunikationsformen, ihr eigenes Selbstverständnis hat. Weil sie ihre Form für effektives Arbeiten gefunden hat und die nicht aufgeben will.

Und warum sollte sie auch?

Warum sollten besonders überzeugende Ideen nicht auch von denjenigen verkörpert werden, die sie entwickelt haben, die daraus eine “Marke” unter ihrem Namen gemacht haben?

Wir werben nicht um Mitglieder! Wer Mitglied werden will, wird an die teilnehmenden Parteien verwiesen.

Den Wähler*innen präsentieren wir ein vollständiges Programm aus unseren besten Ideen und unseren wichtigsten Themen. Zusammengestellt von Allen, die mitmachen wollen und die Grundwerte teilen.

Macht mit!

Wir sind schon lange da. 

Erprobt, zugelassen und bereit, mit euch zusammen auf Augenhöhe um echten Einfluss auf der politischen Bühne zu kämpfen. 

Keine Show, keine Allüren. 

Dafür Ziele und Inhalte.

Wer gerne Verantwortung übernimmt, wer gerne die Rampensau ist oder wer gerne aus der 2. Reihe Dinge anschiebt: bei uns seid ihr alle willkommen. 

Keiner ist besser als der andere.

Wir alle sind Allianz Vielfalt. Wir sind der Rahmen. Was drin ist, liegt an euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.