Kategorien
Entwürfe

Werden Korruption und Skandale normal?

Warum wir uns nicht an Korruption und Skandale gewöhnen dürfen

Die Presse ist voll davon und man hat den Eindruck, einige Parteien legen es darauf an, viele Skandale zu produzieren. Persönliche Bereicherung, Misswirtschaft, Vetternwirtschaft, Verschwendung, Lügen Heuchelei: Hört das nie auf?

Oder hat es Methode?

Wenn man den Eindruck hat, alle Parteien sind korrupt, verdorben, verfilzt und verlogen, dann findet man es vielleicht nicht schlimm. Alle sind ja so und der Mensch ist nun mal ein Herdentier.

Alle?

Nein, es gibt Parteien, die haben sich einen Ethik-Kodex gegeben, die verbieten Nebeneinkünfte und die fordern absolute Transparenz. Aber kaum jemand wählt sie. Denn es ist ein Dilemma: Wer sich nicht der Lobby andient, hat kein Geld für Werbung und wer kein Geld für Werbung hat, wird nicht wahrgenommen.

Was kann ich denn schon machen?

Das fragen sich viele Menschen. Und wenn viele Menschen zusammenarbeiten, können sie viel erreichen. Beispielsweise Druck auf die Regierung ausüben, um den Klimaschutz zu verbessern.

Eigentlich sollte die Regierung unsere Interessen vertreten. Aber fragt sie danach? Interessiert sie sich dafür? Eigentlich weiß die Regierung, was wir wollen. Alle Parteien, die sich „Volkspartei“ nennen, wissen das. Denn sie versprechen uns das vor jeder Wahl. Aber sie halten ihre Versprechen nicht.

Es gibt viele Online-Petitionen. Aber die Parteien interessieren sich nicht dafür. Sie nehmen – mit Glück – die vielen Unterschriften entgegen und in den allermeisten Fällen war es das dann.

Also was tun?

Gegen Korruption haben wir einen Ethik-Kodex.

Gegen das Gefühl der Machtlosigkeit setzen wir mehr Mitbestimmung.

Gegen leere Versprechungen setzen wir Inhalte und Ziele, die von den Menschen kommen.

Mach mit und ändere etwas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.